Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

09.09.2019, 16:11 Uhr Nationalrat spricht Milliarden-Kredit

1 min Lesezeit 09.09.2019, 16:11 Uhr

Der Bund soll rund eine Milliarde Franken für die zweite Etappe der dritten Rhonekorrektion bereitstellen. Der Nationalrat hat ohne Gegenstimmen Ja gesagt zu einem entsprechenden Vorschlag des Bundesrates. Die dritte Rhonekorrektion ist mit einer Länge von über 160 Kilometern das grösste Hochwasserschutzprojekt der Schweiz. Sie soll für die rund 100’000 Menschen, die im Talboden auf Walliser und Waadtländer Kantonsgebiet leben, mehr Sicherheit bringen. Seit Jahrhunderten versuchen die Kantone Waadt und Wallis, die Rhone zu zähmen. Eine erste Rhonekorrektion wurde Ende des 19. Jahrhunderts gemacht. Das Geschäft geht nun in den Ständerat.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare