Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Nächster Halt: Rothenburg Dorf?
  • Aktuell
  • öffentlicher Verkehr
Die Petitionäre im Luzerner Regierungsgebäude. (Bild: zvg)

Petition eingereicht Nächster Halt: Rothenburg Dorf?

2 min Lesezeit 2 Kommentare 18.10.2019, 07:33 Uhr

2000 Unterschriften wollen die Emmer Parteien und der Quartierverein Bösfeld-Kapf am Freitag der Luzerner Regierung übergeben. Die Petition verlangt, dass der Regio-Express ab Ende 2020 nicht in Rothenburg Station, sondern in Rothenburg Dorf hält.

Die Petition wurde kurz vor den Sommerferien von den im Emmer Einwohnerrat vertretenen Parteien zusammen mit dem direktbetroffenen Emmer Quartierverein Bösfeld-Kapf lanciert. Das Ziel: Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) und der Luzerner Regierungsrat sollen zum Umdenken bewegt werden und den RE-Halt per Fahrplanwechsel im Dezember 2020 am Bahnhof Rothenburg Dorf statt Rothenburg Station einführen.

Dieses Anliegen werde von breiten Bevölkerungskreisen unterstützt, heisst es in einer Mitteilung. Die Petition soll am Freitag im Beisein von Gemeinderat Josef Schmidli überreicht werden. “Wir sind zuversichtlich, dass dieses starke Zeichen aus der Bevölkerung den VVL und die Luzerner Regierung dazu bewegen, ihren Entscheid zu überdenken”, sagt Einwohnerrat und Petitionär Christian Meister. Per Fahrplanwechsel 2020/2021 werde ein solcher Halt möglich, sind die Petitionäre überzeugt.

Unterstütze Zentralplus

Bypass-Bau: Stau befürchtet

Grund für die Petition ist der Entscheid des Verkehrsverbunds Luzern (VVL), den Bahnhof Station für den Regio-Express-Halt einzuplanen. Dies, obwohl der VVL sich zuvor für den Halt in Rothenburg Dorf ausgesprochen hatte. Er liess sich jedoch durch die Stellungnahmen der Gemeinde ­Rothenburg und des Kantons Luzern umstimmen. Deshalb wird die Petition an den Regierungsrat und nicht an den VVL übergeben. Die Petitionäre sind überzeugt, dass Rothenburg Dorf den Halt dringender braucht, die wenigen Direktbusse seien zu Stosszeiten schon heute überlastet, und die Pendler benötigten direkte Anschlüsse in Luzern, die der Regio-Express gewährleiste. Zusätzlich würden die Bauarbeiten am Bypass ein Ausweichen der Pendler aus dem Raum Emmen/Rothenburg auf den Zug mit sich bringen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Glen, 18.10.2019, 08:48 Uhr

    Sorry, aber euer Foto zeigt den Bahnhof Rothenburg-Station, nicht Rothenburg-Dorf! Die Legende zum Bild ist falsch.

    1. Urs-Ueli Schorno, 18.10.2019, 11:58 Uhr

      Vielen Dank für den Hinweis. Das Bild war in unserer Datenbank falsch abgelegt und wurde inzwischen ersetzt.