21.03.2021, 16:54 Uhr Nachbarschaftshilfe für Panda-Besamung

1 min Lesezeit 21.03.2021, 16:54 Uhr

Deutsche Tierärzte sind nach Frankreich geeilt, um bei der Fortpflanzung eines Panda-Pärchens zu helfen. Die Experten waren bei einer künstlichen Besamung des Panda-Weibchens in Saint-Aignan, mitten in Frankreich, dabei, wie der Zoo von Beauval am Sonntag berichtete. Fachleute aus dem chinesischen Chengdu, die sonst jeweils anreisten, waren wegen der coronabedingten Reisebeschränkungen nur online zugeschaltet. Das Weibchen Huan Huan ist die Mutter von Yuan Meng, der vor rund dreieinhalb Jahren in dem Zoo in der Loire-Gegend zur Welt kam und damals für grosses Aufsehen sorgte. Patin des Tieres ist Brigitte Macron, die Frau von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.