Nachbarn fordern den Verbleib des Eichwäldi
  • News
Die Nachbarn der «Familie Eichwäldli» schreiben einen offenen Brief (Bild: bic)

Stadt Luzern Nachbarn fordern den Verbleib des Eichwäldi

1 min Lesezeit 2 Kommentare 17.12.2020, 16:20 Uhr

In einem offenen Brief fordern die Nachbarn der «Familie Eichwäldli» die Stadt Luzern auf, mit allen beteiligten Parteien eine besser Lösung zu finden.

Mit einem offenen Brief wenden sich einige Nachbarn der «Familie Eichwäldli» an die Stadträte von Luzern. Darin schreiben sie, dass sie den Auszug der Bewohnerinnen des Eichwäldli als grossen Verlust für das Quartier sehen. Der Abbruch der ehemaligen Soldatenstube sei keinesfalls alternativlos.

Für die Verfasser des Briefes ist der Abbruch des Gebäudes die schlechteste Lösung. Deshalb fordern sie den Stadtrat auf, gemeinsam mit allen Beteiligten und Interessierten nach besseren Ideen und Lösungen zu suchen. Der Wille sei von allen Seiten aus dem Quartier vorhanden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Gery Blum, 18.12.2020, 08:11 Uhr

    Nachbarn fordern den Verbleib… und die anderen Nachbarn, die sie los werden wollen, von denen spricht keiner. Wie viele sind es denn, die unterschrieben haben?

  2. Eich Wäldler, 17.12.2020, 17:43 Uhr

    Die beste Lösung für die Soldatenstube ist, daraus endlich einen Kiesplatz zu bauen! Lange genug auf dem Buckel der Steuerzahler profitiert!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF