Vor Polizeikontrolle geflohen: Autofahrer versteckt sich in Schopf
  • News
  • Polizei
Beim Polizeieinsatz musste ein Spürhund eingesetzt werden. (Bild: ber)

Suche mit Hund in Mauensee Vor Polizeikontrolle geflohen: Autofahrer versteckt sich in Schopf

1 min Lesezeit 12.11.2020, 12:23 Uhr

Ein Autofahrer hat sich am Mittwochabend einer Polizeikontrolle in Mauensee entzogen und ist durchgebrannt. Mithilfe eines Polizeihundes konnte er wenig später in seinem Versteck aufgespürt werden. Der Mann war auf Drogen.

Am Mittwochabend gegen Mitternacht führte eine Patrouille der Luzerner Polizei in Mauensee Kontrollen durch. Ein Autofahrer wollte sich dieser entziehen und gab stattdessen Vollgas. Wenig später wurde das Fahrzeug parkiert aufgefunden. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Fund durch Hund

Mithilfe des Polizeihundes «Mitch» konnte er in seinem Versteck – einem Schopf – wenig später aufgespürt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest zeigte ein positives Resultat. Der 31-jährige Schweizer musste sich dann einer Blut- und Urinentnahme unterziehen.

Sein Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Im Fahrzeug konnten zudem zwei Teleskopschlagstöcke sichergestellt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.