Nach Coronapause: Das «Kulturhof Sommerfestival» geht in die zweite Runde
  • Kultur
Das Festival legt grossen Wert auf Open-Air-Feeling und Naturverbundenheit. (Bild: Micha Eicher)

Zwei Wochen Kultur bei der Museggmauer in Luzern Nach Coronapause: Das «Kulturhof Sommerfestival» geht in die zweite Runde

3 min Lesezeit 06.06.2021, 18:00 Uhr

Nachdem die geplante Ausgabe 2020 coronabedingt in die Binsen gegangen ist, kehrt das zweiwöchige Sommerfestival beim Kulturhof Hinter Musegg zurück und hat aufgestockt – der Geist von Corona bleibt trotz Lockerungen aber immer noch.

Ende Juni findet auf dem Kulturhof Hinter Musegg in Luzern das «Kulturhof Sommerfestival» statt – zum zweiten Mal. Eigentlich hätte nach der Premiere 2018 die zweite Ausgabe 2020 stattfinden sollen, aufgrund der international lähmenden Spassbremse Corona musste dieser Plan aber begraben werden.

Dann halt eben im 2021. Und wie sich zeigt, ist das Festival auf gutem Weg. Derzeit befinden sich die Vorbereitungsarbeiten im Endspurt. Und das nach einer Planung, die nicht immer einfach war. «Da es lange Zeit ungewiss war, ob das Festival überhaupt stattfinden kann, sind wir nun umso mehr gefragt», sagt Irene Wespi vom OK auf Anfrage. «Viele Aufgaben konnten nicht früher erledigt werden, jetzt gilt es auf allen Ebenen hochzufahren.»

Corona mischt noch mit

Denn es gibt noch einige Herausforderungen; die meisten davon im Zusammenhang mit Covid-19. «Zum einen sind dies die gravierenden finanziellen Einbussen in der Gastronomie und bei den Ticketeinnahmen», erklärt Wespi weiter. «Zum anderen sind die Richtlinien des Schutzkonzepts mit der Einhaltung der Auflagen für unseren kleinen Betrieb eine grosse Herausforderung und bedingen minutiöse und aufwendige Planung.»

Trotzdem habe man nie den Optimismus verloren und die Entscheide mit Corona im Hinterkopf gefällt. So wurde beispielsweise die Aussenbühne «Fahrieté» vergrössert, damit ein Teil des Programms an die frische Luft verlagert werden konnte, und das ganze Festareal wurde grosszügiger abgesteckt, damit die Besucherströme besser verteilt werden können. Ausserdem treten heuer ausschliesslich Schweizer Künstler auf. «Dies erhöht die Chance, alle Vorstellungen wie geplant durchführen zu können, da in Zeiten von Corona immer wieder mit Einreisebeschränkungen zu rechnen ist.»

Bei der ersten Ausgabe 2018 wurden rund 1’800 Besucher gezählt.

Musik, Lesungen und Kabarett

Die Acts werden auf drei Bereiche aufgeteilt. Nebst dem Fahrieté mit neuem Aussenzelt werden auch der Bauwagen und die Heubühne bespielt. Hinzu kommt die Hofbeiz, die als Zentrum des Events fungiert und nebst einer geplanten Aussenbar die Gäste kulinarisch verwöhnen soll.

Ein Blick in das Programm des Festivals zeigt einen bunt gemischten Strauss an Angeboten. Von Musik über Lesungen bis Kabarett ist alles vertreten, was die hiesige Kulturwelt zu bieten hat. «Wir freuen uns über jeden einzelnen Act», so Wespi. «Auf unserer Heubühne, die sich seit nun fünf Jahren erfolgreich in der Luzerner Kulturszene etabliert hat, treten bekannte Namen auf wie Pierre Favre mit DrumSights, Martina Clavadetscher & Karin Schulthess oder Joachim Rittmeyer und Manuel Stahlberger.»

40 Personen im Einsatz

Die Künstlerinnen für das Festival zu begeistern sei nicht schwer gewesen. Sie hätten sich alle sehr über die Anfrage gefreut. Kein Wunder, haben doch viele von ihnen im Coronajahr wegen Besucherbeschränkung und geschlossenen Kulturbetrieben wenig zu lachen gehabt. Insgesamt treten über die ganze Festivaldauer 55 Kunst- und Kulturschaffende in 23 Aufführungen auf.

Hinter dem Festival stehen nebst Irene Wespi David Bokel, Shirin Kurmann und Pia Fassbind, die für die Programmation, Planung, Kommunikation und Werbung verantwortlich sind. «Darum herum sind aber zig Menschen involviert, ohne die es nicht möglich wäre, das Festival zu stemmen», so Wespi. Insgesamt sind vor und während des Festivals rund 40 Personen im Einsatz, viele davon sind freiwillige Helfer.

«Kulturhof Sommerfestival»

Das «Kulturhof Sommerfestival» findet vom 25. Juni bis 4. Juli auf dem Kulturhof Hinter Musegg, Luzern, statt. Weiterführende Informationen und das komplette Festivalprogramm findest du hier. zentralplus ist Medienpartner des Anlasses.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 400 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.