07.02.2020, 19:41 Uhr MWI: Präsident wehrt sich gegen Urteil

1 min Lesezeit 07.02.2020, 19:41 Uhr

Im südostafrikanischen Staat Malawi haben die Wahlkommission und der amtierende Präsident Einspruch gegen das Urteil des Verfassungsgerichts eingelegt. Das Gericht hatte Anfang Woche entschieden, die Präsidentenwahl vom letzten Jahr wegen Unregelmässigkeiten zu annullieren. Innerhalb der nächsten 150 Tage sollten Neuwahlen angesetzt werden. Präsident Peter Mutharika sprach von einem Fehlurteil und dem Versuch, das Wahlresultat und damit den Volkswillen zu umgehen. Bei der Wahl im Mai war Mutharika als Sieger hervorgegangen. Die Kandidaten der beiden stärksten Oppositionsparteien zogen das Ergebnis vor Gericht- wegen Wahlmanipulation. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.