Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Mann bei Messerangriff in der Stadt Luzern lebensbedrohlich verletzt
  • Gesellschaft
  • Justiz
  • Update
Die Polizei rückte am späten Dienstagabend zu einem EInsatz an der Baselstrasse aus.

Polizeieinsatz an der Baselstrasse Mann bei Messerangriff in der Stadt Luzern lebensbedrohlich verletzt

1 min Lesezeit 24.06.2020, 06:58 Uhr

Die Polizei rückte am späten Dienstagabend zu einem Einsatz an der Luzerner Baselstrasse aus. In einem Take-Away fand sie eine verletzte Person. Offenbar gab es zuvor einen Streit zwischen zwei Irakern.

Nach Angaben von «Pilatus Today» befragte die Polizei beim abgesperrten Take-Away am Kreuzstutz verschiedene Personen zum Hergang des Zwischenfalls. Dabei beruft sich das Nachrichtenportal auf Augenzeugen. Diese berichten von einer Auseinandersetzung, bei der auch ein Messer im Spiel gewesen sein soll. Wie es zum angeblichen Streit kam, ist unklar.

Die Polizei bestätigte den Zwischenfall. Beim Kreuzstutz seien die beiden Männer aneinander geraten, schreibt sie in einer Mitteilung. Im Verlaufe des Streites habe ein Mann das Messer gezückt. Dabei fügte er einem 34-jährigen Iraker lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Der mutmassliche Täter, ein 30-Jähriger, der ebenfalls aus dem Irak stammt, verliess den Tatort zunächst zu Fuss. Die Polizei konnte ihn kurze Zeit später an seinem Wohnort widerstandslos festnehmen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.