05.11.2020, 14:11 Uhr Muscheln für Einsiedlerkrebse gesucht

1 min Lesezeit 05.11.2020, 14:11 Uhr

Die Zahl der Einsiedlerkrebse im Mu Ko Lanta Marine National Park in Thailand wächst rasant. Die Folge: Viele Tiere sind mittlerweile obdachlos. Im Nationalpark am südlichen Ende der Provinz Krabi werden angesichts der riesigen Zahl der Tiere die Muscheln knapp. Deshalb hat der Park nun in sozialen Netzwerken zu Spenden aufgerufen. Bisher seien von der Bevölkerung bereits 200 Kilogramm Muscheln zugesichert worden, berichtete die Zeitung «Bangkok Post». Mit den Spenden soll verhindert werden, dass die Krebse weiter aus lauter Not Plastikmüll oder Becher als Wohnhaus nutzen, um sich zu schützen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.