09.10.2020, 12:12 Uhr Munition in Neuenburgersee: Was tun?

1 min Lesezeit 09.10.2020, 12:12 Uhr

Im Neuenburgersee befinden sich etwa 4500 Tonnen Munition. Die Luftwaffe betreibt dort seit fast 100 Jahren einen Schiessplatz. Das Verteidigungsdepartement will nun ab November abklären, ob die Munition geräumt werden soll. Das sagte Carolina Bohren, Sprecherin des Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Sie bestätigte damit einen Beitrag der SRF-Sendung «10vor10». Vor fünf Jahren liess die Armee die Wasserqualität beim Schiessplatz prüfen. Die Messungen zeigten keine signifikanten Belastungen. Daher sahen sowohl das VBS als auch Umweltorganisationen bisher keinen Handlungsbedarf.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.