Motorradfahrer ins Spital eingeliefert
  • News
Der Autolenker missachtete den Vortritt des Motorradfahrers und verursachte auf der Aegeristrasse eine Kollision. (Bild: Zuger Polizei)

Autolenker verursacht Kollision in Zug Motorradfahrer ins Spital eingeliefert

1 min Lesezeit 02.08.2019, 08:33 Uhr

Auf der Aegeristrasse ist es am Nationalfeiertag zu einem Zusammenprall zwischen einem Töfffahrer und einem Auto gekommen. Der Zweiradlenker wurde dabei erheblich verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag kurz vor 16 Uhr. Ein 73-jähriger Fahrzeuglenker beabsichtigte von der Weinbergstrasse kommend nach links in die Aegeristrasse einzubiegen. Dabei übersah er laut Medienmitteilung der Zuger Strafbehörden einen 68-jährigen Motorradfahrer, der auf der Aegeristrasse bergwärts fuhr.

Mit Motorrad ins Auto gerutscht

Der Zweiradlenker, der mit einem Bremsmanöver versuchte, die Kollision zu verhindern, stürzte zu Boden und rutschte mitsamt dem Motorrad in das Auto. Dabei verletzte er sich erheblich. Der 68-Jährige wurde durch den Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital eingeliefert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF