22.10.2020, 20:56 Uhr Mordanklage im Fall Floyd zugelassen

1 min Lesezeit 22.10.2020, 20:56 Uhr

Im US-Bundesstaat Minnesota hat Gouverneur Tim Walz nach ersten Gerichtsentscheiden im Fall George Floyd die Nationalgarde aktiviert. Dies zur Sicherheit der Bürger, wie Walz mitteilte. Richter Peter Cahill vom Bezirksgericht Hennepin hatte am Donnerstag die Anklage wegen Mordes zweiten Grades und Totschlags gegen Derek Chauvin zugelassen. Damit droht dem Ex-Polizisten eine mehrere Jahrzehnte lange Freiheitsstrafe. Chauvin kniete bei der Festnahme von Floyd auf dessen Hals. Obwohl Floyd sagte, er kriege keine Luft, ließ Chauvin nicht von ihm ab. Floyd erstickte. Der mit einem Handy gefilmte Tod löste in den USA teils gewalttätige Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt aus. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF