News aus der Region

18.10.2020, 03:52 Uhr Mord in Paris: Ermittlungen in Tunis

1 min Lesezeit 18.10.2020, 03:52 Uhr

Die tunesische Staatsanwaltschaft leitet eine Untersuchung gegen einen Parlamentarier ein, der die mutmasslich terroristisch motivierte Ermordung eines Lehrers bei Paris verherrlichte. Man werde gegen den unabhängigen Abgeordneten aufgrund seiner Aussagen ermitteln, zitierte die Nachrichtenagentur Tap den Gerichtssprecher in Tunis. Der Abgeordnete hatte den Mord in Paris auf seiner Facebook-Seite verteidigt. „Den Gesandten Gottes zu beleidigen“, sei „das grösste Verbrechen“, schrieb er. Wer es begehe, müsse die Konsequenzen tragen. Bei diesem Beitrag handele es sich um die Verherrlichung einer terroristischen Tat, so der Gerichtssprecher.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.