Mord in Luzerner Notunterkunft: Täter steht vor Gericht
  • Gesellschaft
  • Justiz
Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der ältere Mann mit einem Zimmermannshammer getötet wurde – dieser wurde aber nie gefunden. (Bild: Adobe Stock)

Mitbewohner mit Hammer angegriffen Mord in Luzerner Notunterkunft: Täter steht vor Gericht

3 min Lesezeit 25.08.2021, 05:00 Uhr

Ein heute 23-jähriger Mann hat 2018 in der Pension Zihlmatt in Luzern einem Mitbewohner mit einem Hammer den Schädel zertrümmert. Der 64-Jährige starb an den Folgen der Attacke. Für die Staatsanwaltschaft ist klar: Das war Mord. Sie fordert am Dienstag vor dem Kriminalgericht eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren.

Es ist ein Abend im Oktober 2018, gegen 19.30 Uhr. Es ist schon dunkel auf dem Balkon der Pension Zihlmatt oberhalb des Luzerner Fussballstadions. Im Schatten steht ein junger Mann und regt sich nicht. Er hat einen Hammer in der Hand – und wartet.

Kurze Zeit später betritt nichts ahnend ein 64-jähriger Mann sein Zimmer. Auch er wohnt seit etwas mehr als einem Jahr in der Notunterkunft für Männer – genau wie der Jungspund, der sich auf dessen Balkon versteckt. Dann geht alles sehr schnell. Als sich der Bewohner in Richtung Balkon bewegt, schlägt der junge Mann aus dem Schatten zu. Ein-, zwei- vielleicht auch viermal schlägt er seinem Opfer mit dem Hammer auf den Kopf. Dann verschwindet er – und wirft die Tatwaffe in den Fluss.

Der ältere Mann stirbt zwei Monate später im Krankenhaus. Denn von dem Angriff hat er sich nicht wieder erholt. Wie kann so etwas passieren? Was treibt einen fast noch Jugendlichen zu so einer Tat?

Täter ist geständig

Klar ist: Der damals 20-Jährige gibt die Attacke rasch zu. Zu Beginn der Untersuchung sagt er aus, das Opfer habe ihm nichts zuleide getan. Er habe ihn liegen gelassen, weil es ihn nicht interessiert habe, was für Verletzungen der Mann erlitten habe. Dieser sei alt, «gruusig» und sowieso «sinnlos» gewesen. Er habe ohnehin schon halb tot ausgesehen. Rund 1,5 Jahre haben die beiden Tür an Tür gewohnt.

Wer so etwas tut, muss krank sein. Das wird wohl mancher denken. Die Staatsanwaltschaft Luzern hat denn auch ein psychiatrisches Gutachten erstellen lassen. Dieses kommt zum Schluss, dass beim Täter zum Zeitpunkt der Tat eine «ausgeprägte dissoziale Persönlichkeitsstörung» vorlag.

Diese zeigt sich gemäss der Fachliteratur beispielsweise durch «herzloses Unbeteiligtsein gegenüber den Gefühlen anderer», einer «sehr geringen Frustrationstoleranz und einer niedrigen Schwelle für gewalttätiges Verhalten» oder auch in einem «fehlenden Schuldbewusstsein». Später soll der Mann zudem eine paranoide Schizophrenie entwickelt haben.

Motiv? Er wollte jemanden sterben sehen

Die Diagnosen haben gemäss dem Gutachten allerdings keinen Einfluss auf die Schuldfähigkeit. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft handelte der Mann «besonders skrupellos» und mit einer «immensen Gefühlskälte», wie sie in der Anklageschrift schreibt. Das Motiv soll die blosse Neugierde gewesen sein, jemanden sterben zu sehen.

Die Staatsanwaltschaft fordert eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren. Welche Anträge die Verteidigung stellt, sollte sich in der Gerichtsverhandlung zeigen. Es kam aber anders, als der Mann am Dienstag vor dem Kriminalgericht stand. Das Gericht hiess einen Antrag der Verteidigung gut, wonach ein neues psychiatrisches Gutachten erstellt werden sollte. Die Verhandlung wurde unterbrochen, bis dieses vorliegt.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen