09.01.2020, 16:47 Uhr Mondfisch an der Ostsee aufgefunden

1 min Lesezeit 09.01.2020, 16:47 Uhr

Ein exotischer Mondfisch von einem halben Meter Durchmesser ist tot am Strand der Ostseeinsel Poel gefunden worden. Die Art lebt eigentlich im Atlantik und im Mittelmeer. Seit den 1980er Jahren würden alle zwei bis drei Jahre Exemplare in der Ostsee entdeckt, sagte der Leiter für Wissenschaft und Forschung im Meeresmuseum Stralsund, Timo Moritz. Er hat die Nachweise des Mondfisches in der Ostsee analysiert. Demnach würden die Fische immer im November und Dezember gefunden, was mit dem Lebenszyklus der Jungfische zu tun habe. Sie würden dann in Schwärmen an den Küsten entlangziehen. «Manche biegen falsch ab», so Moritz. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF