11.03.2021, 11:05 Uhr MoMA stellt Niki de Saint Phalle aus

1 min Lesezeit 11.03.2021, 11:05 Uhr

In der Schweiz ist sie bekannt für ihre übergrosse Engel-Skulptur in der Bahnhofshalle des Zürcher Hauptbahnhofs, den «Schutzengel für Reisende»: die französisch-schweizerische Künstlerin Niki de Saint Phalle. Jetzt wird das Werk der 2002 verstorbenen Künstlerin in einer Ausstellung im Museum of Modern Art in New York geehrt. Mehr als 200 Werke, darunter Zeichnungen, Skizzen, Prototypen, Filme und Fotos sind bis zum 6. September zu sehen. Ebenfalls vertreten sind einige der berühmten «Nanas», der bunt bemalten Frauenfiguren. Wegen der Pandemie habe man die Schau um ein Jahr verschieben müssen, sagte die Kuratorin der Ausstellung. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.