12.08.2019, 11:10 Uhr Möwen stehlen weniger unter Beobachtung

1 min Lesezeit 12.08.2019, 11:10 Uhr

Silbermöwen stehlen seltener Essen von Menschen, wenn man sie im Blick behält. Das zeigt eine Studie von Forscherinnen der britischen Universität Exeter. Die Möwen scheinen sich Menschen gerne von hinten zu nähern, um in einem Überraschungsmoment deren Essen zu schnappen, wie die Forscherinnen schreiben. Die Forscherinnen hatten in Küstenstädten von Cornwall testweise Pommes auf den Boden gestellt. Die Erkenntnis: Sah niemand hin, kam mehr als jede dritte Möwe (36 Prozent) in die Nähe der Pommes. Unter Beobachtung wagte sich nur etwa jedes vierte Tier (26 Prozent) heran. Allerdings: Fast zwei Drittel der Tiere näherten sich den Pommes überhaupt nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.