27.10.2020, 18:36 Uhr Migrantenboot im Ärmelkanal gekentert

1 min Lesezeit 27.10.2020, 18:36 Uhr

Nach dem Kentern eines Flüchtlingsboots im Ärmelkanal sind mindestens 4 Menschen ums Leben gekommen. Laut den französischen Behörden sind darunter auch zwei Kinder. 15 weitere Personen seien teils stark unterkühlt gerettet worden. Die meisten von ihnen stammten aus Iran und seien in nahegelegene Spitäler gebracht worden. Die Suche vor der Küste nahe der Stadt Dunkerque dauere an. Die Besatzung eines Segelbootes hatte die Menschen in Seenot entdeckt und die französische Küstenwache alarmiert. Laut den britischen Behörden haben dieses Jahr bereits mehr als 7400 Migrantinnen und Migranten in kleinen Booten die Küste Grossbritanniens erreicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.