Michael Elsener schiesst scharf gegen die SVP
  • News
Der Zuger Komiker Michael Elsener erklärt die SVP-Selbstbestimmungsinitiative aus seiner Sicht. (Bild: Screenshot)

Zuger Komiker dreht erneut ein Abstimmungsvideo Michael Elsener schiesst scharf gegen die SVP

2 min Lesezeit 26.10.2018, 10:15 Uhr

Am 25. November stimmt die Schweiz über die Selbstbestimmungsinitiative der SVP ab. Nun schaltet sich der Zuger Komiker Michael Elsener in den Abstimmungskampf ein. Nicht zum ersten Mal. 

Die SVP will die Schweizer Bundesverfassung über das Völkerrecht stellen. Die Initiative dazu: «Schweizer Recht statt fremde Richter» (Selbstbestimmungsinitiative) kommt am 25. November zur Abstimmung. Bundesrat, Parlament und alle Parteien mit Ausnahme der SVP lehnen die Initiative ab.  

Im Abstimmungskampf mischen nebst den üblichen Verdächtigen auch weitere Player mit. So engagiert sich etwa die «Operation Libero» an vorderster Front gegen das SVP-Anliegen. Nun gibt auch der Zuger Komiker Michael Elsener seine Meinung zur Initiative preis.

SVP-Nationalräte werden auf die Schippe genommen

«Dass es den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof gibt, ist sicher gut», sagt Elsener am Ende des 6-minütigen Videos. Ein klares Statement gegen die Initiative, welche er auf schelmische Weise zu erklären versucht. Insbesondere nimmt er etliche SVP-Nationalräte aufs Korn. Etwa Thomas Aeschi oder Andreas Glarner, welche im Nationalrat ein «Chasperli-Theater» veranstaltet hatten.

Am meisten bekommt jedoch der Zürcher Nationalrat Thomas Matter aufs Dach. Elsener macht sich über dessen Video-Blog lustig und zitiert immer wieder Videosequenzen aus den Zusammenhang gerissen daraus.

Sehen Sie Elseners Erklärungen selbst im Video:

 

Es ist nicht das erste Mal, dass Michael Elsener mit einem Video Abstimmungskampf betreibt. Bereits bei der Billag-Initiative hatte er ein solches gepostet – auch damals schoss er gegen die Initianten. Dieses wurde über 700’000 Mal angeschaut (zentralplus berichtete). Das aktuelle Video hat bisher 14’000 Klicks. 

Der Bund erklärt die Initiative übrigens einiges trockener – und neutraler:

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.