03.02.2021, 07:01 Uhr MEX beklagt Kulturgüter-Versteigerung

1 min Lesezeit 03.02.2021, 07:01 Uhr

Mexikos Regierung protestiert gegen die geplante Versteigerung mexikanischer Kunstgegenstände durch das Auktionshaus Christie’s in Paris. Der Grossteil der 39 Objekte, die kommenden Dienstag versteigert werden sollen, gehörten zum mexikanischen Kulturerbe aus der Zeit vor der spanischen Eroberung und seien illegal ausser Landes gebracht worden. Wegen eines Verstosses gegen ein mexikanisches Gesetz, wonach die archäologischen Güter des Landes unveräusserlich seien, habe das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte Anzeige bei Mexikos Generalstaatsanwaltschaft erstattet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.