13.01.2021, 16:14 Uhr Menschenrechte litten unter Trump

1 min Lesezeit 13.01.2021, 16:14 Uhr

Die Amtszeit von US-Präsident Donald Trump sei für die Menschenrechte eine Katastrophe gewesen. Das kritisiert die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch in ihrem Jahresbericht. Trump habe seine Pflichten verletzt, indem er Geflüchteten keinen Schutz bot. Zudem habe er Rechtsradikale gestärkt, die Demokratie untergraben und Hass gegen Minderheiten geschürt. Weiter habe Trump den rechtlichen Schutz von Homo-, Bi- und Transsexuellen aufgehoben. Das müsse sich unter dem künftigen Präsidenten Joe Biden ändern. Konkret fordert Human Rights Watch etwa, dass die USA wieder dem Menschenrechtsrat der UNO beitreten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.