18.04.2021, 14:30 Uhr Mehr Viehdiebstähle in Grossbritannien

1 min Lesezeit 18.04.2021, 14:30 Uhr

Rinder, Schweine und vor allem Schafe: In Grossbritannien haben es Diebe auf Nutztiere abgesehen. Und es gibt einen besorgniserregenden Trend. «Es ist immer mehr geworden», sagte Rebecca Davidson von der Agrarversicherung NFU Mutual der Nachrichtenagentur DPA. «Vor zehn Jahren wurden selten mehr als zehn Schafe auf einmal gestohlen. Jetzt bekommen wir regelmässig Berichte, dass 50 bis 100 Tiere betroffen sind.» 2020 machten Farmer landesweit Schäden von 2,3 Mio. Pfund (2,9 Mio. Fr.) geltend. Das ist zwar weniger als im Vorjahr, als Tiere im Wert von 3 Millionen Pfund gestohlen wurden. Das liege aber daran, dass während des Lockdowns die Kriminalität allgemein gesunken sei. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.