08.10.2020, 08:15 Uhr Mehr Totgeburten wegen Corona-Krise

1 min Lesezeit 08.10.2020, 08:15 Uhr

Totgeburten machen weltweit mit fast zwei Millionen jedes Jahr 1,4 Prozent aller Geburten aus. Und es könnten bis zu zehn Prozent mehr werden: Über einen Zeitraum von einem Jahr rechnet die Unicef aufgrund der wegen Corona reduzierten Gesundheitspflege mit fast 200’000 Totgeburten zusätzlich. 84 Prozent der Totgeburten werden heute in Ländern mit niedrigen bis mittleren Einkommen registriert. Im letzten Jahr ereigneten sich drei von vier Totgeburten südlich der Sahara und in Südasien. Eine Totgeburt wird so definiert, dass ein Baby ab der 28. Schwangerschaftswoche ohne Lebenszeichen zur Welt kommt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.