Zuger Verein für mehr Elektromobilität gegründet Mehr Strom statt Benzin ist ihre Devise

2 min Lesezeit 25.08.2017, 11:41 Uhr

Unter dem Namen Elektromobilität Zug wurde am Freitag ein neuer Verein gegründet. Sein Ziel ist die Förderung einer nachhaltigen, zukunftsträchtigen Mobilität. Es soll eine Plattform entstehen, welche Politik, Bevölkerung und Unternehmen vernetze, um Elektromobilität im Kontext smarter Mobilitäts- und Energiesysteme voranzubringen.

Die Elektromobilität bewegt Politik, Wirtschaft und Bevölkerung. Doch auch wenn die Zahl der Neuzulassungen für Elektrofahrzeuge im Kanton Zug über dem Schweizer Durchschnitt liege, dürfte es noch etwas mehr sein. Dies befindet der neue Verein «Elektromobilität Zug». Die kurzen Distanzen und vielen Kurzstreckenpendler, gepaart mit urbanem Flair und Wirtschaftskraft, würden die Region Zug zu einer idealen Vorreiterin in Sachen Elektromobilität machen – im öffentlichen wie im Privatverkehr.

Als «Stimme der Elektromobilität» setze sich der neue Verein mit einem Netzwerk aus starken Wirtschaftspartnern und politischen Entscheidungsträgern für die Interessen der Elektromobilität ein und trage zur Information der Öffentlichkeit über die Chancen und Möglichkeiten bei. Dies schreibt der frischgebackene Verein in einer Mitteilung.

Präsidiert wird Elektromobilität Zug von Christian Wirz-Töndury (Leiter Institut für Wissen Energie und Rohstoffe Zug). Weitere Mitglieder des Vorstands sind Anna Bieri (Kantonsrätin Zug), Peter Letter (Kantonsrat Zug, CEO paprico ag), Cyrill Weber (Unternehmensleiter Zugerland Verkehrsbetriebe AG) und Andreas Widmer (CEO WWZ AG). «Elektromobilität wird künftig eine wichtige Rolle zur Reduktion von Emissionen in den Zentren spielen. Der Verein will über seine Mitglieder und sein Netzwerk die Realisierung smarter, zukunftsträchtiger Mobilitätslösungen im Raum Zug fördern», sagt Christian Wirz-Töndury.

Diverse Veranstaltungen zur Elektromobilität geplant

Als Austauschplattform wolle der neue Verein Diskussionen rund um das Thema Elektromobilität zwischen den verschiedenen Anspruchsgruppen in der Region fördern. Damit diese Bestrebungen auch für die breite Öffentlichkeit spürbar würden, werde sich Elektromobilität Zug an verschiedenen Anlässen präsentieren – zum ersten Mal am Sonntag,24. September 2017 anlässlich des «ZVB – Elektromobilitätstags».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.