Mehr Senioren, weniger Junge
  • News
Symbolbild (Bild: Georg Anderhub)

Der Kanton Luzern wächst Mehr Senioren, weniger Junge

2 min Lesezeit 31.08.2018, 17:18 Uhr

2017 hatten gemäss neusten Ergebnissen der Bevölkerungsstatistik 406’506 Einwohnerinnen und Einwohner ihren ständigen Wohnsitz im Kanton Luzern. Damit ist die Wohnbevölkerung innert Jahresfrist um 3’109 Personen gewachsen, was einer Zunahme um 0,8 Prozent entspricht. Das ist weniger als in den letzten zehn Jahren.

Das Wachstum der Luzerner Bevölkerung ist sowohl auf den positiven Wanderungssaldo als auch auf den Geburtenüberschuss zurückzuführen. Im Jahr 2017 wurden im Kanton Luzern 4’384 Lebendgeburten gezählt. Abzüglich der 3’077 Todesfälle innert gleicher Frist entspricht dies einem Geburtenüberschuss von 1’307 Personen. Die Differenz von allen Zuzügen und Wegzügen betrug in demselben Zeitraum 1’507 Personen, heisst es in einer Mitteilung von LUSTAT.

Insgesamt erklärt sich der Luzerner Wanderungsgewinn ausschliesslich durch den Nettozuzug von Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Bei der schweizerischen Wohnbevölkerung wurden 2016 und 2017 mehr Wegzüge als Zuzüge registriert, dies im Gegensatz zu den Jahren 2006 bis 2015.

Mehr Ältere, weniger Entlebucher

Je nach Altersgruppe verlief die Bevölkerungsentwicklung im Kanton Luzern 2017 unterschiedlich. Während der Anteil der Personen im gesetzlichen Rentenalter (65+ Jahre) wiederum leicht zugenommen hat, hat sich der der Anteil der 0- bis 19-Jährigen an der Gesamtbevölkerung weiter verringert. Im Verhältnis zur Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter zwischen 20 und 64 Jahren kam bereits auf weniger als jede vierte Person eine Rentnerin oder ein Rentner; 1990 hatte dieses Verhältnis noch annähernd 5:1 betragen.

Betrachtet man die Bevölkerungsentwicklung in einem grösseren Zeithorizont, erfuhr die Region Sursee/Sempachersee (+19,5%) in den letzten zehn Jahren das höchste Wachstum. Mit einem Bevölkerungswachstum von 3,8 Prozent wuchs die Region Entlebuch im gleichen Zeitraum am schwächsten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.