Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Mehr Schüler an Luzerner Volksschulen
  • Aktuell
Die Anzahl Schüler hat im laufenden Schuljahr nicht nur in der Primarschule, sondern erstmals auch in der Sekundarstufe wieder zugenommen. (Bild: zvg )

Über 40'000 Lernende an Luzerner Volksschulen Mehr Schüler an Luzerner Volksschulen

2 Min 05.02.2019, 08:26 Uhr

Zum ersten Mal seit acht Jahren zählt die Volksschule im Kanton Luzern wieder über 40’000 Lernende. Die steigenden Geburtenzahlen der vergangenen Jahre wirken sich nun auch auf die Sekundarschule aus.

Die Anzahl Schüler hat im laufenden Schuljahr nicht nur in der Primarschule, sondern erstmals auch in der Sekundarschule wieder zugenommen. Dies teilt der Kanton Luzern diesen Dienstag mit. Die Schülerzahl im Kindergarten und in der Basisstufe ist in diesem Schuljahr leicht rückläufig. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird jedoch mittel- und langfristig von einer weiteren Zunahme ausgegangen.

Vergleicht man die Zahlen der Lernenden im Kanton Luzern über die vergangenen fünf Jahre, kann im Kindergarten, in der Basisstufe und in der Primarschule eine Zunahme von insgesamt acht Prozent verzeichnet werden. Die Anteile an ausländischen Lernenden (circa 20 Prozent) und an Lernenden mit Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (circa 18 Prozent) sind über die Jahre hinweg recht stabil.  

Unterstützen Sie Zentralplus

Mehr Klassen im integrierten Sekundarschulmodell

In der Sekundarschule entwickelt sich die Anzahl Klassen je nach Sekundarschulmodell unterschiedlich. Da immer mehr Gemeinden zum integrierten Sekundarschulmodell (ISS) wechseln, gibt es hier folglich mehr Klassen. Demgegenüber steht das getrennte Modell (GSS), welches sinkende Klassenzahlen verzeichnet. Die Anzahl Klassen im kooperativen Modell (KSS) bleibt in etwa konstant. Zurzeit führen 19 Gemeinden das integrierte, 16 Gemeinden das kooperative und 10 Gemeinden das getrennte Modell.

Altersgemischtes Lernen gewinnt an Bedeutung

Über 36 Prozent aller Lernenden im Kanton Luzern – vom Kindergarten bis zur Sekundarschule – besuchen den Unterricht in einem altersgemischten Setting. Aktuell wird in 26 Gemeinden ausschliesslich eine altersgemischte Schulform angeboten und in allen 83 Gemeinden wird mindestens der Kindergarten resp. die Basisstufe altersgemischt geführt.

Kurz erklärt: Strukturmodelle der Sekundarschule

Im getrennten Strukturmodell (GSS) werden die Niveaus A (höhere Anforderungen), B (erweiterte Anforderungen) und C (grundlegende Anforderungen) in separaten Klassen unterrichtet.
 
Im kooperativen Strukturmodell (KSS) werden die Niveaus A/B und C in je gemeinsamen Klassen geführt. Die Niveaufächer Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik werden in klassenübergreifenden Niveaugruppen unterrichtet.
 
Im integrierten Strukturmodell (ISS) werden alle Lernenden in einer Klasse unterrichtet. In den Niveaufächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik werden die Lernenden in klassenübergreifenden Niveaugruppen unterrichtet.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare