26.01.2020, 20:39 Uhr Mehr rassistische Taten in Frankreich

1 min Lesezeit 26.01.2020, 20:39 Uhr

Die Zahl rassistischer und fremdenfeindlicher Taten ist in Frankreich letztes Jahr um 130 Prozent angestiegen. Das französische Innenministerium veröffentlichte einen entsprechenden Bericht. Bei den meisten Fällen handle es sich um Bedrohungen. Nachdem in den letzten beiden Jahren ein Rückgang verzeichnet worden sei, seien rassistische und fremdenfeindliche Übergriffe 2019 wieder angestiegen, von knapp 500 im Jahr 2018 auf über 1100 im vergangenen Jahr. Laut dem Bericht waren christenfeindliche Handlungen am häufigsten, ihre Zahl blieb aber stabil. Die stärkste Zunahme, nämlich 27 Prozent verzeichneten demnach antisemitische Taten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.