26.04.2021, 11:59 Uhr Mehr Klagen von Kunden der Reisebranche

1 min Lesezeit 26.04.2021, 11:59 Uhr

Fast 2000 Anfragen sind im letzten Jahr bei der Ombudsstelle der Reisebranche eingegangen. Das sind 54 Prozent mehr als 2019. Laut dem Jahresbericht der Ombudsstelle kamen die Anfragen vor allem von Reisenden, die im Internet gebucht hatten. Häufig sei es um fehlende oder als unfähig empfundene Kundendienststellen gegangen, aber auch um Rückerstattungen für Reisen, die wegen Corona storniert werden mussten oder um Umbuchungen, die nicht möglich waren. Die Ombudsstelle äussert im Jahresbericht die Hoffnung, dass sich künftig wieder mehr Reiselustige an ein Reisebüro wenden. Dort würden bei einer Buchung zusätzliche Sicherheiten geboten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF