Mehr als 90 Lehrer wehren sich gegen Sparmassnahmen bei Reinigung
  • News
Die Sparmassnahmen des Kantons bei der Reinigung stehen im Widerspruch zum Leitbild der Kantonsschule Reussbühl, heisst es in der Petition. (Bild: Homepage Kantonsschule Reussbühl)

Kantonsschule Reussbühl reicht Petition ein Mehr als 90 Lehrer wehren sich gegen Sparmassnahmen bei Reinigung

1 min Lesezeit 08.02.2018, 07:07 Uhr

Infolge des kantonalen Sparhammers wird die Auslagerung der Hausreinigung an Luzerner Kantonsschulen überprüft. Mehr als 90 Lehrer der Kantonsschule Reussbühl unterzeichneten nun eine Petition gegen die Sparmassnahmen bei der Reinigung.

Der Luzerner Regierungsrat kontrolliert im Kontext der kantonalen Sparmassnahmen die Auslagerung der Hausreinigung an Luzerner Kantonsschulen.

Lehrer der Kantonsschule Reussbühl wehren sich nun gegen die Ankündigung des Regierungsrates, die Auslagerung der Hausreinigung an der Kantonsschule weiter voranzutreiben. 92 Lehrpersonen und Mitarbeitende der Kantonsschule Reussbühl haben nun eine Petition unterschrieben und diese am Mittwoch beim kantonalen Bildungsdepartement eingereicht.

Die Unterzeichnenden bitten den Regierungrat, eine Auslagerung der Hausreinigung an der Kantonsschule Reussbühl  zu widerrufen. Dies sowohl aus pädagogischen als auch aus sozialen Gründen.

Der Kantonsschullehrerverein der Kantonsschule Reussbühl (KLR) schreibt in der Petition, dass diese Sparmassnahmen im Widerspruch zum Leitbild der Kantonsschule stehe – und so im Kontrast gegen Werte wie Toleranz und Wertschätzung stehe.

Zudem seien weitere Lohnsenkungen bei den einkommensschwächsten Mitglieder der Schulgemeinschaft sozial nicht vertretbar. Der Kanton Luzern solle «das Abrutschen von einkommensschwachen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in existenzbedrohende materielle Gegebenheiten» verhindern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF