Meggen streicht die Förderung von E-Bikes
  • News
Die reiche Gemeinde Meggen fördert seit Jahren zukunftsträchtige Energieprojekte. (Bild: Andreas Busslinger / zvg)

Mehr Ladestationen für E-Autos Meggen streicht die Förderung von E-Bikes

2 min Lesezeit 19.12.2020, 19:25 Uhr

Weil E-Bikes auch ohne Förderung immer attraktiver würden, will die Gemeinde Meggen ihr Energieförderprogramm anpassen und künftig andere nachhaltige Projekte unterstützen.

Wer von der Stadt Luzern nach Meggen, will kommt nicht darum herum, eine Steigung hinter sich zu lassen. Auch kann die Strecke, ja nach Startpunkt in der Stadt und Ziel in der Agglogemeinde, mitunter recht lang sein. Und da Meggen an einem Hang liegt, sind auch innerhalb der Kommune oft einige Höhenmeter zu überwinden.

Glücklich ist in einem solchen Fall, wer ein E-Bike besitzt – so fern er oder sie nicht mit dem Auto unterwegs ist. Noch besser ist es, wenn man beim Kauf eines Elektrovelos von der Gemeinde unterstützt wird. Mehr als 200 Personen konnten dieses Jahr dank eines Energieförderprogramms davon profitieren. Doch damit ist nun Schluss, wie die Gemeinde in ihrem Publikationsorgan schreibt.

Mittel sollen in Ladestationen und Gebäudesanierungen gelenkt werden

«Seit 2008 hat der Bund bei Haushaltgeräten den Verkauf von ineffizienten Geräten stark eingeschränkt und die Unterstützung von verbrauchsarmen Ersatzbeschaffungen drängt sich weniger auf. Auch bei der Mobilität nehmen die Anteile mit alternativen Antrieben laufend zu. Sie sind, auch ohne Unterstützung aus dem Energiefonds, interessant geworden», lautet die Begründung.

Hingegen will Meggen die E-Autos gezielt fördern. «Die Installation einer Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge ist besonders bei bestehenden Einstellhallen mit zunehmenden Nutzern anspruchsvoll», heisst es dazu. In der Folge wolle man mithilfe des Energiefonds bei Altbauten die Ladeinfrastruktur mit 25 Prozent der Investitionskosten mit maximal 500 Franken pro Parkplatz unterstützen. Auch bei energetischen Anpassungen bei Immobilien will die Gemeinde künftig gezielt Unterstützung leisten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.