Medizintechnik-Firma streicht 30 Stellen in Zug
  • News
Michael Larsson, ein Erbe des Familienbetriebs Medela. (Bild: zvg)

«Medela» mit Sitz in Baar Medizintechnik-Firma streicht 30 Stellen in Zug

1 min Lesezeit 03.02.2021, 15:52 Uhr

Muttermilch-Pumpen scheinen derzeit weniger gefragt als auch schon. Der Weltmarktführer mit Sitz in Baar muss Mitarbeitern kündigen.

Offenbar machen bereits seit Weihnachten am Hauptsitz in Baar, wo 400 Mitarbeiter bei Medela beschäftigt sind, Gerüchte über Entlassungen die Runde. Gegenüber der «Luzerner Zeitung» bestätigte nun eine Firmensprecherin, dass es «zu weniger als 30» Entlassungen kommen soll.

Als Grund wird unter anderem die billige Konkurrenz aus China angegeben. Medela gehört zu den grössten Arbeitgebern im Kanton Zug. Weltweit beschäftigt Medela rund 1600 Mitarbeitende.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF