Mediterranes Luzern: 700 Stunden Sonne
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Umwelt
Die letzten heissen Tage an der Reuss geniessen: Diese Familie macht es genau richtig. (Bild: rob)

Grossartig: Danke, lieber Sommer! Mediterranes Luzern: 700 Stunden Sonne

4 min Lesezeit 1 Kommentar 28.08.2015, 17:57 Uhr

Dieses Wochenende heizt der Sommer noch einmal richtig ein. In Luzern soll es über 30 Grad geben – und das, kurz bevor der Herbst beginnt. So heiss, so trocken, so sonnig und so schön war der Luzerner Sommer 2015. Ein Jahr, das alle Rekorde brach – zumindest fast.

Wer sich noch an letztes Jahr erinnert, weiss, wie der «Estate a Lucerna» normalerweise ist: Nass, kühl und dann wieder nass und kühl. Und immer das Hoffen auf ein paar heisse Tage, wenigstens zwei oder drei.

Dieser Sommer war anders: Er war grossartig. Sein Schlussfurioso passt perfekt – Sonntag, 32 Grad, Montag, 32 Grad. Die Zahlen, welche Meteo Schweiz prognostiziert, lassen Freude aufkommen. Wohl gemerkt: Montag ist der 31. August, also der letzte offizielle Sommertag dieses Jahres. Auch schon musste man dann bereits die Heizung aufdrehen und dicke Pullover anziehen.

Luzern besonders verwöhnt

Doch dieser Sommer ist anders, es ist einfach der perfekte Sommer schlechthin. «Bereits im Juni war es meist trocken und warm», sagt Stephan Baader von Meteo Schweiz auf Anfrage. «Der Juli und der August waren zwei ganz heisse Monate.» Und Luzern wurde diese Saison besonders verwöhnt, wie Baader mit seinen Zahlen belegt: Die durchschnittliche Temperatur in den drei Monaten Juni, Juli und August beträgt normal 18,1 Grad in Luzern (Normzahl der Periode 1981 bis 2010). Heuer waren es 20,4 Grad, also stolze 2,3 Grad mehr.

Damit aber nicht genug: Natürlich war auch die Sonnenscheindauer entsprechend hoch. Bis zum 27. August durften wir bereits 659,5 Stunden Sonne abbuchen. Normal wären es nur 558 Stunden, also rund 100 Stunden weniger. «Die  Sonnenscheindauer wird mit den noch zu erwartenden schönen Tagen bis zum Sommerende in Luzern auf rund 700 Stunden kommen», so Baader.

Ventilatoren als Verkaufsschlager

Über die anhaltende Hitze im Juli und August sind wohl nicht alle Luzerner gleichermassen beglückt gewesen. Der Eine oder Andere litt hie und da unter Schlaflosigkeit, weil die Temperaturen in der Dachwohnung partout nicht unter 30 Grad sinken wollten. Zeitweise waren Ventilatoren richtige Verkaufsschlager und da und dort hörte man die Leute über das Wetter fluchen. Aber man bedenke: Luzern gilt als Regenloch der Schweiz. Der Pilatus hat schon manchen lauen Sommerabend verhindert, indem sich die Gewitterwolken um ihn sammelten und sich über die Leuchtenstadt entleerten.

«Die Sonnenscheindauer wird mit den noch zu erwartenden schönen Tagen bis zum Sommerende in Luzern auf rund 700 Stunden kommen.»

Stephan Baader, Meteo Schweiz

Dieser Sommer war auch punkto Regen anders als sonst: Kaum ein Grillabend, der im Regen versank, kaum eine Party auf der Ufschötti, die plötzlich abgebrochen werden musste, weil ein Gewitter hereinbrach. Für einmal war Luzern so sommerlich wie Florenz, Nizza oder Venedig. Allerdings: Die Zahlen dämpfen diesen Eindruck etwas. «Der diesjährige Luzerner-Sommer ist mit knapp 80 Prozent der Norm nicht speziell trocken. Der vorletzte Sommer 2013 war mit 72 Prozent der Norm trockener», sagt Stephan Baader.

In Zahlen ausgedrückt: Diesen Sommer gab es in Luzern 355,7 Millimeter Regen, normal wären es 451 Millimeter pro Quadratmeter.

Silbermedaille für 2015

Natürlich fragt man sich nun, wo der Sommer zur Neige geht, wie das Ganze einzuordnen ist. War das nun der neue Rekordsommer, der heisseste aller Zeiten? Nicht ganz, meint Stephan Baader. Wahrscheinlich wird er es «nur» auf Platz zwei schaffen. «Es wird damit vermutlich der zweit- oder drittsonnigste Sommer in der seit 1961 homogen verfügbaren Sonnenmessreihe von Luzern», formuliert er es in korrekter Meteorologen-Sprache. An den Sommer vor 12 Jahren kommt der diesjährige nicht heran. Damals war es drei Monate lang fast ununterbrochen heiss.

«Der Rekord-Sommer 2003 brachte in Luzern extreme 804 Stunden. Auf Rang zwei liegt der Sommer 1962 mit knapp 690 Stunden», so Baader weiter.

Müssen wir nun büssen?

Nun gut, so weit die Zahlen. Und so weit auch die Freude über die vergangenen Monate. Doch auch wenn es jetzt nochmals so richtig heiss und schön wird, so wissen insbesondere wir Luzerner doch eines: Das schlechte Wetter kommt irgendwann, das ist zumindest in unsereren Breitengraden so sicher wie das Amen in der Kirche. Und irgendwie hat alles eine ausgleichende Gerechtigkeit, beziehungsweise Ungerechtigkeit.

«Es lässt sich auf Grund der Modellberechnungen nicht beurteilen, ob die Herbsttemperatur unterdurchschnittlich, normal oder überdurchschnittlich ausfallen wird.»

Stephan Baader, Meteo Schweiz

Also müssen wir uns nun auf einen neblig-kalten, verregneten Herbst gefasst machen? Leider kann uns der Meteorologe keine tröstend-beruhigende Antwort bieten: «Die aktuellen Berechnungen von Meteo Schweiz ergeben für die Herbsttemperatur in der Nord- und Ostschweiz keine eindeutige Tendenz. Es lässt sich also auf Grund der Modellberechnungen nicht beurteilen, ob die Herbsttemperatur unterdurchschnittlich, normal oder überdurchschnittlich ausfallen wird.»

Diese Antwort lässt uns im Ungewissen. Was womöglich auch sein Gutes hat. Wir regengeplagten Luzerner müssen uns vielleicht in ein zwei Wochen schon wehmütig an die prächtigen Tage zurückerinnern, wenn wir mit Regenschirm und Gummistiefeln durch die Stadt eilen. Aber eins ist sicher: Die 700 Stunden Sonne kann uns niemand mehr wegnehmen. Die behalten wir in unseren Herzen. Viva l’estate!

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Beatrix Kälin, 29.08.2015, 17:30 Uhr

    Ein herzliches Dankeschön für diesen super Artikel! Ein wahrer Lobgesang auf einen grossartigen Sommer, welcher seinem Namen alle Ehre gemacht hat! Es war toll!!!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 340 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen