10.10.2021, 13:34 Uhr Mars-Navi wird in Wüste verbessert

1 min Lesezeit 10.10.2021, 13:34 Uhr

In der israelischen Negev-Wüste wollen Forscher die Navigationstechnik auto-nomer Mars-Hubschrauber und -Drohnen schärfen. «Auf dem Mars gibt es kein GPS, deshalb müssen sich die Drohnen und Helikopter an markanten Stellen der Oberfläche des Planeten orientieren», sagt Christian Brommer von der Forschungsgruppe Control of Networked Systems an der Universität Klagenfurt in Österreich. Für die Tests eigne sich die Negev-Wüste ausgezeichnet, da ihre Oberfläche der des Mars sehr ähnle. Der aktuell auf dem Mars eingesetzte Helikopter «Ingenuity» setze diese Navigationstechnik bereits ein. Sie soll nun weiter verfeinert werden. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren