06.01.2021, 10:26 Uhr Marder trennt Bieler Quartier vom Strom

1 min Lesezeit 06.01.2021, 10:26 Uhr

Ein Marder hat am späten Dienstagabend in Biel rund 9’000 Haushalte für drei Viertelstunden vom Strom getrennt. Das kleine Tier kletterte auf einen Aussen-Trafo und löste dort eine Ausschaltung aus. Ein Mediensprecher von Energie Service Biel ESB sagte, betroffen gewesen sei ein Gebiet nördlich der Bahnlinie. Es geht um ein Areal, das von der Schüss-Insel bis zur Neumarktstrasse inklusive einem Teil des Lindenquartiers reicht. Der Pikettdienst des ESB habe die Störung schnell geortet. Der Marder überlebte seinen vorwitzigen Ausflug auf das ESB-Transformatorengelände offenbar nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF