Mann von vier Personen ausgeraubt

1 min Lesezeit 04.05.2015, 11:03 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurde in der Stadt Luzern ein 41-jähriger Mann zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die Luzerner Polizei hat vier mutmassliche Täter festgenommen. Die Staatsanwaltschaft sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben.

Der Raubüberfall ereignete sich am frühen Freitagmorgen um zirka 1.30 Uhr an der Bundesstrasse in der Stadt Luzern. Die Luzerner Polizei wurde von einem Passanten alarmiert, weil ein Mann zusammengeschlagen wurde. Vor Ort konnte die Polizei den 41-jährigen Mann antreffen, welcher diverse Verletzungen − vor allem im Gesicht − aufwies.

Portemonnaie bei mutmasslichen Tätern gefunden

Kurz danach wurden vier mutmassliche Täter festgenommen. Bei diesen konnte die Polizei auch das Portemonnaie des Opfers sicherstellen. Die vier Männer sind zwischen 18 und 25 Jahren alt. Sie befinden sich in Untersuchungshaft.
 
Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben. Hinweise werden unter Telefon 041 248 81 17 entgegengenommen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF