Mann verletzt 31-Jährigen bei Streit in Zug mit Messer
  • News
Die Zuger Polizei konnte den Täter verhaften. (Bild: Zuger Polizei)

Versuchte schwere Körperverletzung Mann verletzt 31-Jährigen bei Streit in Zug mit Messer

1 min Lesezeit 16.11.2020, 11:42 Uhr

Drei Männer haben sich am Freitagabend in Zug gestritten. Einer zückte plötzlich ein Messer. Obwohl sich seine Gegner mit Pfefferspray wehrten, wurde einer am Arm verletzt.

Ein 31-jähriger Schweizer ist am Freitagabend in Zug durch ein Messer am Ober- und Unterarm verletzt worden. Er und zwei weitere Männer gerieten an der St.-Johannes-Strasse in einen Streit, als einer der Kontrahenten – ein 28-jähriger Schweizer – ein Messer hervorholte und die beiden anderen bedrohte.

Das Opfer und der dritte Beteiligte wehrten sich daraufhin mit Pfefferspray. Trotzdem stach der 28-Jährige zu und verletzte den 31-Jährigen am Arm, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Der Täter floh daraufhin vom Tatort. Kurze Zeit später konnte er aber an seinem Wohnort verhaftet werden. Mittlerweile hat er die Tat gestanden. Nun muss er sich wegen versuchter schwerer Körperverletzung vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.