31.03.2021, 15:48 Uhr Mali: Leiche von Schweizerin gefunden

1 min Lesezeit 31.03.2021, 15:48 Uhr

In Mali sind die sterblichen Überreste der entführten Basler Missionarin gefunden und identifiziert worden. Ihr Tod war Ende des letzten Jahres bekannt geworden. Die Leiche der Frau werde so rasch wie möglich in die Schweiz überführt. Das teilt das Aussendepartement EDA mit. Aussenminister Ignazio Cassis schrieb auf Twitter, man habe nun die traurige Gewissenheit, dass sie gestorben sei. Im Februar war Cassis in Mali zu Besuch und hatte die Regierung um Unterstützung bei der Aufklärung der Todesumstände der Schweizerin gebeten. Sie war 2016 entführt und später von Islamisten getötet worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF