12.11.2020, 06:20 Uhr Mängel bei Nachrichtendienst des Bundes

1 min Lesezeit 12.11.2020, 06:20 Uhr

Der Bericht der Geschäftsprüfungsdelegation des Parlaments GPDel zur Crypto-Affäre hat Mängel beim Nachrichtendienst des Bundes NDB aufgedeckt, wie Radio SRF berichtet. So wurden bis vor nicht allzu langer Zeit noch Akten zur Crypto AG, die manipulierte Verschlüsselungsgeräte herstellte, vernichtet. Deshalb schaltet sich jetzt die Aufsicht über den Nachrichtendienst ein. Denn das Schreddern der Akten war möglicherweise rechtlich ein Problem. Als Folge der Affäre will der NDB sein verstecktes Archiv teilweise aufgeben. Akten in der Führungsanlage der Armee soll ins Bundesarchiv zügeln. Darunter sind alle Akten zur Crypto AG.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.