«Madame Frigo» plant in Luzern weitere Kühlschränke gegen Foodwaste
  • News
«Madame Frigo» will im Kanton Luzern und der gesamten Zentralschweiz noch mehr Kühlschränke betreiben. (Bild: zvg)

500 Tonnen Lebensmittel retten «Madame Frigo» plant in Luzern weitere Kühlschränke gegen Foodwaste

1 min Lesezeit 14.01.2021, 06:25 Uhr

Jährlich werden in der schweiz Millionen Tonnen Lebensmittel vernichtet. «Madame Frigo» will noch stärker dagegen vorgehen und plant eine noch mehr Kühlschränke zu betreiben. So sollen bis 2023 jährlich 500 Tonnen Lebensmittel gerettet werden.

In der Schweiz werden jährlich 2,8 Millionen Tonnen noch verwendbare Lebensmittel vernichtet. Auch in Luzern ist die Situation gravierend (zentralplus berichtete). Diese hat Jana Huwyler dazu motiviert, die Aktion «Madame Frigo» ins Leben zu rufen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. In öffentlichen Kühlschränken können Lebensmittel weitergegeben und so vor der Vernichtung gerettet werden.

In der Schweiz stehen zur Zeit 60 Kühlschränke und nach eigenen Angaben werden durch das Projekt «Madame Frigo» über 100 Tonnen Lebensmittel vor der Vernichtung gerettet. Nun will der Verein noch stärker wachsen. Bis 2023 sollen weitere 240 Kühlschränke dazu kommen und so jährlich bis zu 500 Tonnen Lebensmittel retten. Vor allem im Kanton Luzern und der Zentralschweiz soll die Erweiterung stattfinden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-27 13:18:26.081329