07.04.2021, 10:12 Uhr Machtwechsel in Grönland

1 min Lesezeit 07.04.2021, 10:12 Uhr

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Grönland wird die Inuit-Volkspartei stärkste Kraft. Die links-grüne Oppositionspartei kommt gemäss dem staatlichen Fernsehen nach Auszählung fast aller Stimmen auf 37% Wähleranteil. An zweiter Stelle folgt die sozialdemokratische Partei mit 29% der Stimmen. Der Chef der Sozialdemokraten hat der Inuit-Volkspartei bereits zum Sieg gratuliert. Die Partei habe damit Anspruch auf das Amt des Regierungschefs des teilautonomen Gebiets. Grönland gehört zu Dänemark und besitzt grosse Rohstoffvorkommen, darunter etwa Seltene Erden. Diese sind weltweit gefragt, unter anderem für die Produktion von Smartphones und Computern. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF