27.10.2020, 03:26 Uhr LVMH und Tiffany gehen vor Gericht

1 min Lesezeit 27.10.2020, 03:26 Uhr

Im Streit um die geplante Übernahme des französischen Luxusgüterkonzerns Moet Hennessy Louis Vuitton LVMH durch den US-Juwelier Tiffany hat die EU grünes Licht gegeben. Das teilte Tiffany mit. Damit würden nun alle nötigen Genehmigungen der Behörden vorliegen, um die Transaktion abzuschliessen, heisst es. Doch in trockenen Tüchern ist die Übernahme deswegen nicht, denn der französische Konzern wehrt sich dagegen. LVMH kündigte schon Anfang September an, die Übernahme abblasen zu wollen. Tiffany hingegen besteht darauf, die Vereinbarung einzuhalten. Der Konflikt soll nächstes Jahr vor Gericht gehen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.