Luzerner wird Geschäftsführer von Zug Tourismus
  • News
Nicolas Ludin ist Chef von Zug Tourismus. (Bild: zvg)

Nicoals Ludin löst Seraina Koller ab Luzerner wird Geschäftsführer von Zug Tourismus

2 min Lesezeit 09.01.2018, 17:03 Uhr

Zug Tourismus hat die Nachfolge von Seraina Koller bestimmt. Der Betriebsökonom und diplomierte Hotelier Nicolas Ludin aus Luzern übernimmt ab 1. April die Führung der kantonalen Tourismusorganisation.

Nicolas Ludin tritt per 1. April die Nachfolge von Seraina Koller an. Nicolas Ludin betritt vertrautes Terrain mit der neuen Aufgabe. Zuletzt leitete er die Marketing- und Verkaufsabteilung des Art Deco Hotels Montana in Luzern. Die hohen Ansprüche der unterschiedlichsten Stakeholder an die Tourismusorganisation kennt er bestens.

Ludin hat an der Fachhochschule Luzern Betriebswirtschaft insbesondere Marketing & Kommunikation studiert und verfügt zudem über den Abschluss der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern. Der 34-Jährige hat fundierte Führungserfahrung im Marketing- und Kommunikationsbereich von nationalen und internationalen Unternehmen in der Dienstleistungsbranche sowie in der Nahrungsmittel- und Maschinenbauindustrie.

2019: Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest

Der neue Geschäftsführer will den von Seraina Koller eingeschlagenen Weg weiterführen. Zu den Schwerpunkten gehören die Umsetzung der Unternehmensstrategie, die Weiterentwicklung der Onlinekanäle sowie die Etablierung des MICE Kompetenzzentrums von Zug Tourismus. Ein weiterer Höhepunkt wartet 2019 auf Nicolas Ludin. Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet im August 2019 in Zug statt. Erwartet werden über 250’000 Besucherinnen und Besucher.

Seraina Koller hört nach drei Jahren bei Zug Tourismus auf.

Seraina Koller hört nach drei Jahren bei Zug Tourismus auf.

(Bild: zvg )

Seraina Koller hat gemeinsam mit dem Team von Zug Tourismus in den vergangenen drei Jahren einiges erreicht. Etwa die schweizweit erste Vereinbarung mit Airbnb bezüglich der Beherbergungsabgaben sowie die Lancierung des zug-shop.ch zur Erhöhung der regionalen Wertschöpfung. Seraina Koller entwickelte ausserdem die neue Unternehmensstrategie von Zug Tourismus und initiierte ein mehrstufiges Partnerschaftsmodell.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.