Luzerner Take-Away-Regelung in der Kritik
  • News
Take-Away-Bereich am Eingang der Heini-Filiale am Löwenplatz.

Längere Öffnungszeiten gefordert Luzerner Take-Away-Regelung in der Kritik

1 min Lesezeit 1 Kommentar 26.03.2020, 07:08 Uhr

Corona-Krise hin oder her, in Luzern wird einmal mehr über die Ladenöffnungszeiten gestritten. Take-aways dürfen in Luzern während der Corona-Krise unter der Woche nur bis 18.30 Uhr offen haben. SVP und FDP fordern Öffnungszeiten bis 22 Uhr.

SVP-Kantonsrat Pirmin Müller und Rechtsanwalt Albert Stalder fordern die Regierung auf, sie restriktiven Öffnungszeiten für Take-Aways fallen zu lassen. Das Argument des Kantons, die restriktiven Öffnungszeiten würden die Leute dazu bringen, abends zu Hause zu bleiben, überzeuge nicht.

«Ich fürchte eher das Gegenteil: Wenn Take-aways nur bis 18.30 Uhr offen haben, dann entsteht um diese Zeit eine Ballung von Kunden», zitiert die «Luzerner Zeitung» den Krienser Rechtsanwalt Stalder.

Es sei nicht einzusehen, weshalb Take-aways unter das Ladenschlussgesetz fallen, Bäckereien und Konditoreien jedoch nicht. Fakt ist allerdings: Im Kanton Luzern fallen reine Take-away-Betriebe unter das Ruhetags- und Ladenschlussgesetz. Hält die Regierung daher an der Regelung fest? Regierungspräsident Paul Winiker (SVP) kündigte an, am Donnerstag an eine Pressekonferenz zur Take-Away-Frage Stellung nehmen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Thomas Rubin, 26.03.2020, 09:33 Uhr

    SVP und FDP mit lachhaft fadenscheinigen Argumenten gegen wirtschaftliche Verlustangst: Unglaublich dumm, unsolidarisch und mediengeil – vielleicht begreifen wir nun endlich, welche Parteien wirkliche Volks- und welche reine Profitparteien sind.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF