Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzerner Stadtrat unterstützt Frauen in vergessenen Krisen
  • Aktuell
Die Stadt Luzern stellt jedes Jahr finanzielle Mittel für Nothilfen bereit. Im Budget 2019 ist dafür ein Kredit über insgesamt 110'000 Franken eingestellt. (Bild: Robert Müller)

Solidaritätsbeitrag von 15'000 Franken Luzerner Stadtrat unterstützt Frauen in vergessenen Krisen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 08.10.2019, 10:00 Uhr

Der Luzerner Stadtrat unterstützt Frauen in vergessenen Kriesen wie in Somalia, El Salvador, Jemen und in der Schweiz mit einem Beitrag von 15’000 Franken.

Der Stadtrat hat für Frauen in vergessenen Krisen einen Solidaritätsbeitrag von 15’000 Franken gesprochen. Der Beitrag wurde auf das Spendenkonto der Glückskette überwiesen, wie die Stadt am Dienstag schriftlich mitteilte.

Frauen in Somalia, El Salvador und Jemen werden unterstützt

Mit der Spendensammlung werden Frauen in schwierigen Lebenssituationen im In- und Ausland unterstützt. Es werden Frauen in Flüchtlingslagern in Somalia unterstützt, aber auch Frauen, die in einem von Banden kontrollierten Quartier in El Salvador leben oder unter der Bombardierung in Jemen leiden.

Unterstütze Zentralplus

Ein Drittel geht an Frauen in der Schweiz

Mit einem Drittel der Spendengelder wird die Glückskette Frauen in der Schweiz unterstützen, die in einer Notlage Schutz in einem Frauenhaus oder einer anderen Institution gesucht haben.

Die Stadt Luzern stellt jedes Jahr finanzielle Mittel für Nothilfen bereit. Im Budget 2019 ist dafür ein Kredit über insgesamt 110’000 Franken eingestellt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Astrid, 08.10.2019, 21:24 Uhr

    Wow ! Das macht je 5000 für den Jemen, El Salvador und die Schweiz. Damit kommt frau richtig weit !