Luzerner Stadtparlament gibt grünes Licht für Schulhaus-Umbau
  • News
Das St.Karli-Schulhaus ist in die Jahre gekommen und bedarf einer Sanierung. (Bild: zentralplus)

Kosten wird es 22,4 Millionen Franken Luzerner Stadtparlament gibt grünes Licht für Schulhaus-Umbau

1 min Lesezeit 25.06.2020, 16:36 Uhr

Das Schulhaus soll für 22,4 Millionen Franken saniert und erweitert werden. Das Stadtparlament stimmt dem Vorhaben zu. Doch das letzte Wort hat die Luzerner Bevölerung. Im September wird abgestimmt.

Das 109-jährige Schulhaus St. Karli ist stark sanierungsbedürftig. Der Stadtrat will es deshalb für 22,4 Millionen Franken umbauen und erweitern (zentralplus berichtete). Das Stadtparlament hat dafür am Donnerstag grüns Licht gegeben. Über den Baukredit wird am 27. September 2020 noch an der Urne abgestimmt.

Läuft alles nach Plan, wird die Schulanlage von Sommer 2021 bis Sommer 2023 in zwei Etappen saniert und erweitert. Die Schülerinnen werden während dieser Zeit in einem Modulbau aus Holz unterrichtet, für den der Grosse Stadtrat 2018 einen Kredit von 8,3 Millionen Franken bewilligt hat.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.