Luzerner Staatsschreiber wechselt zum Bund
  • News
Der Bundesrat hat Lukas Gresch-Brunner (48) zum Generalsekretär des Eidgenössischen Departements des Innern ernannt. (Bild: lu.ch)

Generalsekretär des EDI Luzerner Staatsschreiber wechselt zum Bund

1 min Lesezeit 29.01.2020, 11:52 Uhr

Der Luzerner Staatsschreiber, Lukas Gresch-Brunner, ist vom Bundesrat als Generalsekretär des Eidgenössischen Departements des Innern gewählt worden. Er tritt am 1. Mai die Nachfolge von Lukas Bruhin an. 

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. Januar Lukas Gresch-Brunner (48) zum Generalsekretär des Eidgenössischen Departements des Innern ernannt. Lukas Gresch-Brunner ist seit 2012 Staatsschreiber des Kantons Luzern. Damit ist er Stabschef von Regierung und Parlament und zuständig für die Koordination zwischen den beiden Gewalten, die Leitung der Staatskanzlei und die Kommunikation des Kantons.

Digitalisierung vorangetrieben

Unter seiner Führung sei die Digitalisierung der Verwaltungsprozesse in der Staatskanzlei intensiv vorangetrieben worden, wie es in einer Mitteilung heisst: «Mit ihrem papierfreien Geschäftsverkehr gehören der Luzerner Regierungsrat und Kantonsrat zu den Pionieren unter den Kantonen.» Massstäbe gesetzt habe die Staatskanzlei auch bei der Digitalisierung der amtlichen Publikationen, des kantonalen Postverkehrs sowie beim digitalen Informationsangebot über die Regierungs- und Verwaltungstätigkeit.

Stelle wird ausgeschrieben

Lukas Gresch-Brunner wird per Ende April 2020 von seinem Amt als Staatsschreiber zurücktreten. Die Stelle wird ausgeschrieben, die Nomination der Nachfolgerin oder des Nachfolgers wird einer Findungskommission aus Parlament und Regierung anvertraut. Bis zur Neubesetzung der Stelle wird Rechtskonsulentin Judith Lipp die Stabsaufgaben im Bereich Regierungsrat interimistisch wahrnehmen und Karin Schumacher-Bürgi, die Leiterin der Parlamentsdienste, jene im Bereich Kantonsrat.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.