Schülerleistungen beurteilt Luzerner Schüler: Super in Englisch, eher schlecht in Französisch

1 min Lesezeit 21.11.2017, 09:26 Uhr

Die Lernenden der 8. und 9. Klassen im Kanton Luzern sind mit ihren schulischen Leistungen mehrheitlich gut unterwegs, zeigen die Auswertungen der sogenannten Stellwerktests. Besonders in Englisch ist der Luzerner Nachwuchs stark.

2017 seien sowohl im 8. als auch im 9. Schuljahr im Fach Englisch kantonale Höchstwerte erreicht worden, schreibt die Dienststelle Volksschulbildung in einer Mitteilung. Im 8. Schuljahr liegen die Resultate in Mathematik, Deutsch und Französisch leicht unter dem Referenzwert von 500 Punkten. In Englisch und im Vorstellungsvermögen liegen sie deutlich darüber. Die Ergebnisse des 9. Schuljahrs seien grundsätzlich besser, wobei sich Mathematik, Deutsch und Französisch um den Referenzwert bewegten.

Im Fach Englisch war 2013 in Stellwerk 8 eine deutliche Verbesserung von über 50 Punkten festzustellen, ein Jahr später auch in Stellwerk 9. Laut Charles Vincent, Leiter der Dienststelle Volksschulbildung ist dies auf die Einführung von Englisch ab der 3. Primarschulklasse zurückzuführen: «Mehr Lektionen haben zu deutlich besseren Leistungen geführt.» 2017 gab es in beiden Englischtests kantonale Höchstwerte.

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.