Luzerner Schmuckverkäufer Bucherer baut weitere Stellen ab
  • News
Bucherer baut in Luzern Dutzende Stellen ab. (Bild: zvg)

60 Mitarbeiter müssen gehen Luzerner Schmuckverkäufer Bucherer baut weitere Stellen ab

2 min Lesezeit 12.01.2021, 14:54 Uhr

Das Schmuckunternehmen aus Luzern kündigte im August einen grossen Stellenabbau an. Nachdem bereits 70 Angestellten gekündigt werden musste, kommen nun 60 weitere hinzu. Auch in Interlaken wird abgebaut.

Mit dem ausbleibenden Tourismus ist der Verkauf von Uhren und Schmuck für viele Luzerner Juweliergeschäfte auf einen Schlag eingebrochen. Und auch für die kommende Touristen-Saison sieht es nicht besser aus: Die Pandemie dauert an, an einen Normalzustand wie vor der Pandemie ist nicht zu denken.

Deshalb wird nun der Rotstift angesetzt. Das Luzerner Schmuckunternehmen Bucherer will rund 60 Stellen streichen, schreibt die «Luzerner Zeitung» mit Verweis auf ein internes Schreiben. Bereits im August hat das Luzerner Schmuckunternehmen Bucherer angekündigt, am Hauptsitz bis zu 170 Jobs abbauen zu müssen (zentralplus berichtete). In einem ersten Abbauschritt wurde damals 70 Mitarbeiter gekündigt. Nun kommen also 60 weitere hinzu. Weitere Stellenprozente wurden über Pensionierungen oder natürliche Abgänge abgebaut. Damit nähert sich das Unternehmen der Zahl, die im August kommuniziert wurde.

Auch andere Schmuckhändler darben

Doch nicht nur in Luzern wird gespart. Auch in Interlaken sollen rund 25 Stellen wegfallen, wie die Zeitung weiter schreibt. Das Unternehmen habe Alternativen geprüft, habe jedoch erkennen müssen, dass die internationalen Touristen weiterhin ausbleiben. Für die Betroffenen besteht jedoch ein Sozialplan.

Nicht nur bei Bucherer wurde der Sparhammer hervorgeholt. Auch die Luzerner Boutique Gübelin hat im Dezember angekündigt, aufgrund der wirtschaftlichen Lage 14 Mitarbeiter entlassen zu müssen (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF