Luzerner Rotlicht-Haus beherbergt bald UPC-Shop und teure Wohnungen
  • News
Die Räumlichten der ehemaligen Beiz Hirschen standen seit 2015 leer.    (Bild: giw)

Leeres Ladenlokal wird für halbe Million umgebaut Luzerner Rotlicht-Haus beherbergt bald UPC-Shop und teure Wohnungen

1 min Lesezeit 17.11.2017, 12:27 Uhr

Nachdem das Traditionslokal Hirschen im Frühling 2015 schloss, standen die Räumlichkeiten in der Luzerner Altstadt leer. Aber nicht mehr lange: Das Telekommunikationsunternehmen UPC eröffnet im Erdgeschoss des historischen Gebäudes einen Verkaufsladen. Die Kontaktbar im Obergeschoss musste ebenfalls weichen.

Das Traditionslokal Hirschen in der Luzerner Altstadt schloss im April 2015 für immer seine Tore (zentralplus berichtete). Nach über eineinhalben Jahren zieht nun der Telekommunikationsanbieter UPC in das Erdgeschoss am Hirschenplatz, wie einem aktuell aufliegenden Baugesuch zu entnehmen ist.

Der Kabelnetzbetreiber baut das Ladenlokal neben dem Hotel «Le Stelle» für rund 500’000 Franken um, die Fertigstellung der Arbeiten ist auf Anfang Dezember vorgesehen. Auf den rund 120 Quadratmetern Fläche werden in Zukunft digitale Produkte und Smartphones verkauft.

Das historische Gebäude ist seit 2015 im Besitz der Genfer Firma NLU Immobilien, sie kaufte das Haus für einen einstelligen Millionenbetrag. In den Obergeschossen war früher eine Kontaktbar mit entsprechenden Zimmern eingemietet. Die Räumlichkeiten wurden inzwischen für drei bis dreieinhalb Millionen Franken in Wohnungen umgebaut. Die fünf bis sieben Wohnungen sind laut der Immobilienbewirtschafterin Intercity im oberen Segment angesiedelt und inzwischen allesamt vermietet.

So soll der UPC-Shop am Hirschenplatz aussehen.

So soll der UPC-Shop am Hirschenplatz aussehen.

(Bild: Screenshot Bauausschreibung)

Das «Hirschen»-Haus hat Tradition. Das Gasthaus war seit mindestens 1474 belegt. Die Liegenschaft des «Hirschen» steht in der Ortsbildschutzzone A, die Wirtshaus-Fassade ist vor Veränderungen geschützt.

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF