Luzerner Regisseur überzeugt am Filmfestival Venedig
  • News
  • Kultur
In «Das Spiel» kriegt der Zuschauer einen Einblick in die Arbeit eines Schiedsrichters. (Bild: Screenshot «Das Spiel»)

Doku über Schiedsrichter Luzerner Regisseur überzeugt am Filmfestival Venedig

1 min Lesezeit 12.09.2020, 20:27 Uhr

Der Kurzfilm des Luzerner Regisseurs Roman Hodel wurde an den 77. Filmfestspielen in Venedig gezeigt. Der Dokfilm beleuchtet die Arbeit des Schiedsrichters Fedayi San.

Bei den prestigeträchtigen Filmfestspielen in Venedig (dieses Jahr findet die 77. Ausgabe davon statt) ist heuer auch ein Beitrag aus der Schweiz vertreten. Der Filmemacher Roman Hodel, der aktuell an der Luzerner Hochschule – Design & Kunst (HSLU) studiert, zeigte im Sala Giardino seinen dokumentarischen Kurzfilm «Das Spiel».

Der Kurzfilm beleuchtet in seinen 17 Minuten das Wirken des Schiedsrichters Fedayi San während eines Super League-Spiels. Dabei sei Fussball nicht einmal ein besonderes Steckenpferd Hodels. «Ich war vor diesem Projekt noch nie in einem Stadion», sagt er gegenüber der «Luzerner Zeitung». Hodel ging es vielmehr um die Person hinter dem schwarzen Trikot und der Pfeife, dem Akteur auf dem Spielfeld, der im Trubel eines Fussballmatches kaum prominent gefeiert wird.

Es ist nicht Hodels erste filmische Auseinandersetzung mit aussergewöhnlichen Berufen. Schon in seinem 2014 erschienenen Film «Blaulicht» blickte er über die Schulter von Menschen bei der Arbeit – in diesem Falle Rettungssanitäter. «Es tut einfach gut, den Menschen hinter einem Beruf zu zeigen», sagt Hodel gegenüber der Zeitung weiter.

Nach Venedig wandert der Film weiter nach Kanada. «Das Spiel» ist ein offizieller Beitrag des Toronto Film Festivals – dieses wird jedoch im Gegensatz zu Venedig coronabedingt nur online durchgeführt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.